Home | english | Impressum | Sitemap | KIT
Energy Smart Home Lab - Ausgewählter Ort 2012!
Energy Smart Home Lab - Ausgewählter Ort 2012
MeRegio Mobil Projektlogo

 

Im Rahmen der IKT für Elektromobilität-Initiative

 

Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

Wohnst Du noch oder (er)lebst Du schon die Zukunft?

Im Projekt MeRegioMobil erforscht das KIT in einem 60 m² großen Smart Home das energieeffiziente Wohnen der Zukunft. Dafür suchen wir Testbewohner, die in das Smart Home auf dem Campus Süd einziehen und die Technik testen. Bei Interesse melden Sie sich bei uns unter:

smarthomeTwa1∂forschung kit edu 
0721/608-4470


Weiterführende Informationen

Kernpunkte von MeRegioMobil

Im Folgenden werden die herausragenden Kernpunkte von MeRegioMobil dargestellt.

 

Rückspeisung im smart home

Bei der Integration eines Elektrofahrzeugs in das smart home bietet sich zukunftsorientiert die Möglichkeit, das Fahrzeug als rückspeisefähigen Energiespeicher zu nutzen, um z. B. benötigte Regelenergie bereitzustellen oder Engpässe zu verringern oder zu vermeiden.

 

Internationale Standards vorbereiten und prägen

Die verwendeten Protokolle und Verfahren orientieren sich an den derzeit im Rahmen der ISO/IEC entwickelten Standards. Damit wird sichergestellt, dass die Ergebnisse des Feldtests direkt in den Standardisierungsprozess einfließen können.

 

Enge Einbindung der Automobilindustrie und ein breites Fahrzeugspektrum

Durch die Einbindung von zwei große Automobilherstellern mit einem breiten Fahrzeugspektrum können die unterschiedlichsten Einsatzszenarien von Elektromobilität untersucht und zusammen mit der Automobilindustrie zukunftsweisende Konzepte erarbeitet werden.

 

Interoperabilität durch Roaming

Es werden innovative und interoperable Konzepte verwendet, bei denen der Kunde aufgrund seines eigenen Stromliefervertrages auch in anderen Netzgebieten die Ladeinfrastruktur nutzen kann.

 

Lademanagement und Einbeziehung von Navigationsdaten (GPS) in die Nutzungsprofilanalyse

Aus dem Verhalten des einzelnen Fahrers können z. B. Vorhersagen über den benötigten Ladezustand des Fahrzeugs getroffen werden, wobei GPS Navigationsinformatio-
nen für die Optimierung mit einbezogen werden.

 

Neuartige Telematikdienste

Wichtig im Kontext der Einbindung von Elektromobilität sind geeignete Kommunikationsprotokolle, Schutz der übertragenen Daten, Garantie der Authentizität und die Definition von Kommunikationsstandards.

 

Rechtliche Analyse

Die Ausarbeitung eines rechtlichen Rahmens für sensible Daten hinsichtlich Datenschutz, Haftung, Rechts- und Beweissicherheit ist von entscheidender Bedeutung.

 

Erprobung von innovativen und visionären Szenarien im Demonstrationslabor

Durch die Erprobung der Integration von Elektrofahrzeugen in ein Hausenergiemanagementsystem im Rahmen eines Demonstrationslabors können erste Erkenntnisse gesammelt werden, wie ein Elektrofahrzeug intelligent in den Haushalt integriert werden kann.

 

Simulationsstudien zur Ergänzung von Flotten- und Laborversuchen

Durch die Integration von Simulationskomponenten in das reale Modellgebiet können Szenarien mit realen Teilnehmern untersucht werden, die derzeit nicht vollständig realisiert werden könnten.