Home | english | Impressum | Sitemap | KIT
Energy Smart Home Lab - Ausgewählter Ort 2012!
Energy Smart Home Lab - Ausgewählter Ort 2012
MeRegio Mobil Projektlogo

 

Im Rahmen der IKT für Elektromobilität-Initiative

 

Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

Wohnst Du noch oder (er)lebst Du schon die Zukunft?

Im Projekt MeRegioMobil erforscht das KIT in einem 60 m² großen Smart Home das energieeffiziente Wohnen der Zukunft. Dafür suchen wir Testbewohner, die in das Smart Home auf dem Campus Süd einziehen und die Technik testen. Bei Interesse melden Sie sich bei uns unter:

smarthomeVqk7∂forschung kit edu 
0721/608-4470


Weiterführende Informationen

Forschungsprojekt MeRegioMobil

MeRegioMobil Projektlogo

 

IKT für Elektromobilität - Eine Initiative des BMWi

MeRegioMobil ist Teil des Förderprogramms „IKT für Elektromobilität“, das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie in Partnerschaft mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gefördert wird. Ziel von „IKT für Elektromobilität“ ist es, IKT-basierte Schlüsseltechnologien und Dienste für den Betrieb von Fahrzeugen und Flotten sowie die Integration der Elektromobilität in Energie- und Verkehrsnetze zu entwickeln und zu erproben.
Dieser neue Förderungsschwerpunkt der Bundesregierung knüpft eng an das Leuchtturmprojekt E-Energy des BMWi an (http://www.e-energie.info/).

 

Die Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkte der sieben Modellprojekte sind:

  • Netzintegration (gesteuertes Laden und Rückspeisung)
  • Navigation und Fahrassistenz
  • Tarife und Abrechnung
  • Fahrzeugflotten und Mobilitätsservices

 

So entstehen mit einem Investitionsvolumen von 100 Mio. Euro prototypische und wirtschaftliche Lösungen, die erstmals in einem umfassenden Feldversuch getestet werden. „IKT für Elektromobilität“ ist damit ein maßgeblicher Pfeiler des Nationalen Entwicklungsplans Elektromobilität der Bundesregierung.

 

Mit Hilfe der IKT können beispielsweise zukünftig Fahrzeugbatterien als mobile Stromspeicher genutzt werden, um überschüssigen Wind- oder Solarstrom aus dem Netz aufzunehmen und umgekehrt Strom ins Netz zurückspeisen, wenn er gebraucht wird. Im Rahmen des Wettbewerbs waren die Teilnehmer bis zum 31. März 2009 dazu aufgerufen, Projektvorschläge für eine FuE-Förderung einzureichen. MeRegioMobil wurde Ende April 2009 als ein Sieger-Konsortium ausgewählt.

 

Ein Blick auf die Struktur des Forschungsprojekts verschafft einen Überblick über die anstehenden Aufgaben und angestrebten Ergebnisse.